Jetzt ist es offiziell! In Gamsen gibt es eine Kinderfeuerwehr!

20180814 kinderfeuerwehr0 titelAm 14. August 2018 startete die Kinderfeuerwehr Gamsen mit dem ersten Dienst. Nach einer kurzen Feierstunde unterschrieben alle 24 Gründungsmitglieder die Urkunde. Im Anschluss wurden sie von Kinderfeuerwehrwart Lars Rether und seinem Team im Empfang genommen und durch das Feuerwehrhaus geführt. Jedes Kind konnte weiterhin einen Button mit seinem Namen erstellen.

Durch die Feierstunde führte Ortsbrandmeister Uwe Reuß. Mit ihm freuten sich die Gäste Bürgermeister Matthias Nerlich, Ortsbürgermeister Dirk Reuß, Abschnittsleiter Matthias Klose, Stadtbrandmeister Matthias Küllmer, Kreiskinderfeuerwehrwartin Vivien Möhle sowie die Vertreter aus Politik und dem Ordnungsamt der Stadt Gifhorn.

Während des ersten "Dienstes" hatten Eltern und Gäste die Möglichkeit, sich im Unterrichtsraum aufzuhalten und bei Kaffee und Kuchen ins Gespräch zu kommen.

In den Nachmittagsstunden des 11. August 2018 kam es bei der Firma Butting in Knesebeck (Stadt Wittingen) zu einem Großfeuer.

aktuell einsatzinfo1Die großflächige Alarmierung betraf auch die Ortsfeuerwehr Gamsen. Im Rahmen des Gefahrgutzuges der Ortsfeuerwehr Gifhorn fuhr eine Gruppe zum Einsatzort, um dort Unterstützung zu leisten. Gemeinsam mit Kräften aus Kästorf und Neubokel wurde der Zug personell unterstützt. Das Personal, das nicht in das Einsatzgeschehen in Knesebeck eingebunden war, blieb im Gifhorner Stadtgebiet in Bereitschaft, um den Brandschutz in der gesamten Stadt zu gewährleisten.

Die letzten Wochen brachten ungewöhnlich viele Einsätze im Bereich der Campingplätze in Gamsen und Wilsche mit sich.

20180811 lkw kruemmewegAm Samstag, 11. August 2018 wurden die Feuerwehren um kurz nach 2:00 Uhr erneut in diesen Bereich alarmiert. Diesmal brannte allerdings kein Wohnwagen, sondern ein auf dem Krümmeweg abgestellter LKW. Das Eindämmen der Brandausbreitung stand zunächst im Vordergrund. Die Brandbekämpfung des in Vollbrand stehenden LKW wurde zunächst mit Wasser, später mit Schaum vorgenommen. Der Erstangriff wurde durch die Kameraden der Ortsfeuerwehr Wilsche durchgeführt, die dann zeitnah vom TLF 16/25 aus Gamsen unterstützt wurde. Da sich der Brandort innerhalb der Gamsener Gemarkung befand, auch wenn es nur wenige Meter waren, wurde die Leitung an den stellvertretenden Ortsbrandmeister aus Gamsen übergeben. Gemeinsam mit den Einsatzkräften aus Neubokel wurde das Feuer schließlich gelöscht.

Aufgrund der austretenden Schadstoffe (Kraftstoffe), wurde die Untere Wasserbehörde des Landkreises Gifhorn verständigt. Um das Austreten weiterer Schadstoffe zu verhindern, wurde eine Gefahrguteinheit der Ortsfeuerwehr Gifhorn hinzualarmiert, um die defekten Kraftstoffbehälter abzupumpen.

Während man sich die letzten Einsatzvorkommen eher der Brandbekämpfung widmen musste, wurde hier die technische Hilfeleistung gefordert.

20180802 unfaelleAm Nachmittag den 2. August 2018 wurde die Ortsfeuerwehr Gamsen zu einem Unfall zur Platendorfer Straße gerufen. Da durch Bauarbeiten die Dragenkreuzung noch gesperrt ist, herrscht im Bereich der Platendorfer Straße hohes Verkehrsaufkommen, um die Bausstellen zu umfahren. Hier ist ein Kleintransporter von der Fahrbahn abgekommen und im Graben zum Stehen gekommen. Angenommen waren hier auch auslaufende Betriebsstoffe. Das hat sich aber nicht bestätigt, dass lediglich Absperrmaßnahmen getroffen wurden und die technische Rettung unterstützt werden konnte.

Kurz nach dieser ersten Alarmierung kam es zu einem Paralleleinsatz. Auf der Bundesstraße 4 kurzt vor Wagenhoff ereignete sich ein Verkehrsunfall. Ein Teil der Einsatzkräfte rückte aus, um auch hier unterstützend tätig zu werden. In dieses Einsatzgeschehen waren ebenfalls die Ortsfeuerwehren Gifhorn und Kästorf eingebunden. Die die Ortsfeuerwehr Gifhorn die einzige Ortsfeuerwehr mit Rettungsgerät im Stadtgebiet ist, führte sie die Rettung durch.

Schluss mit der Nachtruhe: Die Feuerwehr wurde am 31.07.2018 wieder einmal zu einem Feuer auf den Campingplätzen gerufen.

aktuell einsatzinfo1Diesmal hat es zwei Stellplätze auf einem der Campingplätze in Gamsener Gemarkung erwischt. Die Ortsfeuerwehren Wilsche, Neubokel und Gamsen sind inzwischen eingespielt, was die Brandbekämpfung in diesen Bereichen betrifft. Dennoch stellen diese Bereiche stets neue Herausforderungen für die Einsatzkräfte dar. Eine Ortskenntnis ist hier sehr wichtig, den richtigen Platz auf Anhieb zu finden. Desto wichtiger ist es, dass Einweiser bereit stehen und alle Zufahrten freigehalten werden.

Auch in diesem Fall hatte das Verhindern der Ausbreitung Priorität. Die Polizei nahm noch in der Nacht die ersten Ermittlungen bezüglich der Brandursache auf.

Unterkategorien